Über uns

Viel Platz, wenig Raum – Stuttgarts Immobilienmarkt boomt. Zwischen neuen Einkaufszentren und repräsentativen Bürobauten verkümmert Stuttgarts freie Kulturszene von Tag zu Tag mehr. Aus einer Diskussionsrunde während der Proben zum Theaterstück „Die Gerechten“ von Albert Camus (Regie: Volker Lösch) im Staatstheater Stuttgart entstand die Idee zu einer Non-Profit-Lösung, die der großen und sehr aktiven Szene wieder zu mehr Raum in der Stadt verhilft. Sechs Stuttgarter Künstler und Kreative haben diese Idee in die Tat umgesetzt. Und hier ist: PLENTYEMPTY!

WARUM PLENTY?
Weil es genügend kreative Köpfe gibt, die auf der Suche nach freien Räumen und Flächen sind. Für Ausstellungen, Lesungen, Workshops, Graffiti, Konzerte, Performances, Theater, Film …

WARUM EMPTY?
Weil es genügend leere Räume und Flächen gibt, die sich für eine kulturelle Zwischennutzung eignen. Büros, Garagen, Hauswände, Brachflächen, Läden, Keller, Schaufenster, Scheunen, Fabrikhallen …

PLENTYEMPTY
Bringt beides zusammen und möchte Stuttgart so zu fruchtbarem Boden für Sprösslinge aus Kunst und Kultur machen. Herzstück des Projekts ist diese Plattform, auf der sich Raumsuchende und Raumanbieter direkt verbinden können.

Dabei geht es uns in erster Linie nicht um längerfristige Vermietungen. Wir wollen vor allem temporären Kunstprojekten unkompliziert zu Raum verhelfen. Oder solchen, die nicht im Fokus klassischer Raumvermittlung stehen. Beispiele? Der Besitzer einer Ladenfläche möchte sein leerstehendes Geschäft zwischen zwei Vermietungen zur Verfügung stellen. Zur gleichen Zeit sucht ein Künstler einen Raum für seine vierwöchige Ausstellung. Oder: Der graue Hinterhof ist trostlos, meint sein Besitzer. Gleichzeitig sucht ein Graffitikünstler eine Fläche, auf der er seinen Entwurf für ein Wandgemälde realisieren kann. Auf plentyempty.com können sie sich finden.

Im besten Fall haben also alle etwas davon: Der Künstler kann sein Vorhaben im Stadtraum realisieren und sich zeigen, der Immobilienbesitzer unterstützt die freie Kulturszene und macht seinen Leerstand durch die Bespielung attraktiver. Die Stuttgarter können sich über ein vielfältiges kulturelles Programm in ihrer Nachbarschaft und neue Seiten an ihrer Stadt freuen.

Sagt Hallo zu PLENTYEMPTY! hello@plentyempty.de

Initiatoren des Projekts:
Anja Abele, Dilini C. Keethapongalan, Katrin Rollny und We & Me Design Studio (Nils Krämer, Franziska Strantz, Jule Schubert)

Gründungsmitglieder des Vereins:
Anja Abele, Dilini C. Keethapongalan, Katrin Rollny, Nils Krämer, Franziska Strantz, Jule Schubert, Theresa Brandau, Myriam Guedey